abgesagt oder verschoben

Der Bund hat ab heute, 16. März 24.00 Uhr, und mit Gültigkeit bis zum 19. April die Massnahmen zur Eindämmung der Coronainfektionen weiter verschärft, indem er die ausserordentliche Lage ausgerufen hat. Alle öffentlichen und privaten Anlässe sind bis mind. 19. April verboten.
Dies bedeutet für uns Einzelnen:

  • Ab sofort finden keine liturgischen Feiern irgendwelcher Art mehr statt. Dies gilt auch für alle Sonntags- und Werktags-Gottesdienste in allen 3 Pfarreien des Pastoralraums Bischofsberg (Bischofszell, Hauptwil, St. Pelagiberg, Sitterdorf). Ebenfalls entfallen die Anlässe von Kirche-Kunterbunt, Faithtime, Chrabbelfir und Kikosi. Die Erstkommunion wird in allen 3 Pfarreien auf einen Zeitpunkt nach den Sommerferien verschoben.
  • Beerdigungsgottesdienste können im kleinsten Familienkreis stattfinden. Es müssen jedoch bestimmte Auflagen erfüllt werden, welche mit Pfr. Christoph Baumgartner abgesprochen werden müssen.
  • Alle Vereinsanlässe und Anlässe kirchlicher Gruppierungen entfallen. Dies gilt für Anlässe der FG, KAB, der JuBla, der Jugend sowie der Senioren.
  • Das Programm der Minis wurde angepasst; die Minis informieren sich bitte in der Rubrik “Ministranten” genauer.
  • Der Religionsunterricht findet nicht statt.
  • Die verbleibenden Anlässe des Glaubenskurses Spur 8 sind auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.
  • Die Assisi-Pfarreireise ist abgesagt. Sie wird nächstes Jahr wieder angeboten.
  • Die ursprünglich auf den 3. Mai angesetzte Kirchgemeindeversammlung wird auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.
  • Die Pfarreizentren in Sitterdorf und Bischofszell bleiben für jegliche Anlässe geschlossen. Offen bleiben die beiden Sekretariate im Pfarrhaus Montag bis Freitag jeweils von 08.30 bis 11.30 Uhr.
  • Das Musical der Landeskirche vom 5. April in Bischofszell ist VERSCHOBEN. Das neue Datum wird erst noch festgesetzt.
  • Die Chrisammesse in Solothurn wird nicht öffentlich gefeiert.

Im Gebet bleiben wir miteinander verbunden.