Jubiläumsfeier/Patrozinium Hauptwil

Am Sonntag, dem 17. Juni, wurde in Hauptwil anlässlich des Patroziniums der 50. Jahrestag der Weihe der Antoniuskirche gefeiert.

Eine grosse Festgemeinde versammelte sich um 10 Uhr in der Antoniuskirche zum Gottesdienst, den Orgel- und Trompetenspiel feierlich umrahmten. Pfarrer Christoph Baumgartner stellte in seiner Predigt das Leben und Wirken des heiligen Antonius vor. Dieser wurde in eine schwierige Zeit hineingeboren, als die Mächtigen in der Kirche mehr weltliche Interessen verfolgten. Die Erneuerung der Kirche kam unter anderem durch den heiligen Franziskus und seine Gefährten. Antonius wurde einer der franziskanischen Minderbrüder und wirkte als begnadeter Prediger des Evangeliums.

Ein weiterer Höhepunkt in diesem Gottesdienst war die Präsentation eines dreiteiligen Glasbildes, das die Wand des Kirchenraums von nun an schmückt. Franziska Heeb enthüllte das Kunstwerk, das während der letztjährigen Glaubenswoche entstanden ist. An verschiedenen Orten durften Angehörige des Pastoralraums jeweils eine grosse Glasplatte mit bunten Mosaiksteinchen verzieren. Nach dem Schmelzen wurden die drei Platten zusammengefügt. So ist ein harmonisches Bild in leuchtenden Farben entstanden, das an den Sonnengesang des heiligen Franziskus denken lässt. Die Antoniuskirche hat einen einzigartigen Wandschmuck erhalten, zu dem viele Menschen eine Beziehung haben, weil sie daran mitgewirkt haben. Die Freude darüber war allen anzumerken und es gab einen kräftigen Applaus.

Nach dem Gottesdienst gab Sakristanin Daniela Sandoz einige Einblicke in die Geschichte der Antoniuskirche und deren Orgel und Glocken.

Beim anschliessenden Apéro riche wurden die Gäste mit feinen Speisen und Getränken verwöhnt. Allen, die dieses schöne Fest ermöglicht haben, sei sehr herzlich gedankt.

Martina Masser, Pastoralassistentin